Pegida und die Unfähigkeit damit umzugehen – was nun?

Mit sehr großer Verwunderung verfolge ich Berichterstattung über die Pegida Gruppe und ähnliche in Deutschland. Erschreckt bin ich, wie die Menschen (in Dresden sollen es 15.000) für etwas demonstrieren von denen sie keine Ahnung haben. Hauptsache irgend eine Schuld an Ausländer (in diesem Fall Muslime) äußern unter anderem wurde auch ein RTL Journalist befragt.

Die Frage ist, was passiert, wenn es uns in Deutschland wirtschaftlich schlechter gehen wird, müssen die Ausländer oder die ist anderer Religion das Land verlassen. Wo ist der große Aufschrei in Deutschland gegen diese Gruppierungen Für mich ist das alles viel zu ruhig und die Kritik viel zu leise. Natürlich sagen alle, wie fürchterlich das ist, nur aufstehen tun keiner um diese Gruppe demokratisch zu zerschlagen.

Wo sind die Politiker oder die Geschäftsleute die aufstehen und dagegen angehen. Bereits im September musste der Zentralrat der Juden zu einer Demo aufrufen und nicht die Kirchen, die Regierung oder andre Gruppierungen zwar war der groß teil der Regierung und ein Teil der Opposition bei der Demo dabei und die Kanzlerin hat gut gesprochen, nur die Initiatoren war der Zentralrat, dies war auch ein falsches Signal.

Ein Teil ist auch die einseitige Berichterstattung der Medien über diverse Krisen in der Welt. Anstelle eine objektive Berichterstattung zu machen, versuchen die TV Sender immer einen schuldigen zu finden. Sei es im Syrien, Israel, oder Afghanistan Konflikt. Dies ist falsch und die TV Sender sehen es auch nicht ein- für mich ein Armutszeugnis der Sender. Das ZDF macht es immer gut nur die eine Seite der Krise zu zeigen.

Was muss passieren, damit diese Gruppierungen endlich nicht diesen Schwachsinn beenden. Die schimpfen in Dresden über Ausländer und das diese die Jobs wegnehmen, nur leben in Sachsen so wenige Moslems oder Juden das dieser so gering ist, dass kaum Stellen deswegen an DEUTSCHE CHRISTEN verloren gehen können. Zu schweigen davon, dass die treue Deutsche ohne Ausländer bald noch weniger Rente bekommen werden, wenn diese bösen Ausländer nach Deutschland kommen. In Sachsen liegt der Anteil von Ausländer bei 2% und in Tühringen bei 1.8%, wenn wir es runterbrechen auf Moslems oder Juden müssen wir schon sehr gut suchen.

Wenn das so weiter geht, wäre es sinnvoll mal über eine Auswanderung zu denken. Auch wenn diese Menschen dumm und Hirnlos sind, muss ich nicht warten, bis diese Ihre Dummheiten beginnen, die Nazis haben auch mit solchen Idioten angefangen.
https://www.youtube.com/watch?v=DDkB09hxG2w


Eine Antwort auf „Pegida und die Unfähigkeit damit umzugehen – was nun?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.