Springe zum Inhalt

Wozu brauchen wir Mitglieder der AfD und Pegida in Talkshows?

vom 14. September 2016

In den letzten Wochen sehen wir vermehrt Mitglieder der AfD in Talkshows und Leute wie Thilo Sarrazin. Diese versuchen in einer sehr guten rhetorischen Art und Weise deren radikale Gedanken geschickt und pseudo- Naiv zu verbreiten. Es ist schlimm wie einige Talk Master immer darauf hereinfallen.

Die Ideologie sowie die Rhetorik dieser Menschen sind erschreckend und macht Angst. Immer Angst zu verbreiten und uns als doof zu verkaufen ist falsch und dumm zu gleich. Es geht uns in Deutschland wirklich gut. Was uns immer interessiert ist, wann wir ein neues Smartphone kaufen und wohin der nächste Urlaub hingeht. Wir haben sehr oft nur Luxus Probleme.

Das Thema Flüchtlinge wird perfekt von der AfD und Thilo Sarrazin ausgenutzt und so thematisiert als, ob das wirklich das größte Problem in Deutschland ist. Tatsächlich ist es nicht und wird meist in Talkshows einfach so schlecht thematisiert, dass die meisten wirklich so denken. Wenn das Thema Flüchtlinge richtig angepackt werden würden ist es teilweise auch eine Chance, um Arbeitsplätze zu füllen die dringend benötigt worden.

Die Menschen die am meisten was gegen Ausländer haben, kennen doch gar keine oder verstehen dessen Mentalität gar nicht. Natürlich ist es wichtig, dass die Flüchtlinge unsere Mentalität annehmen, die Sprache lernen und sich an unsere Gesetzte halten, dies ist natürlich das A und O einer erfolgreichen Integration. Wer das nicht möchte, sollt wissen, dass es hier nicht sein Platz sein kann.

Gestern ist in Israel der Holocaust Gedenktag an den 6 Millionen ermordeten Juden gedacht worden, Israel stand für 2 Minuten still und viele Gedenkveranstaltungen fanden dort statt. Es ist auch ein Gedenktag den Millionen von Juden versucht haben zu fliehen, um zu überleben und diese wurden kaum irgendwo aufgenommen. Die Schweiz hat die Grenzen komplett geschlossen. Durch die Ablehnung und Verweigerung der Staaten (auch damals die USA und Großbritannien) sind tausende von Juden von den Nazis gefasst und ermordet worden.

Wir sollten aufhören die Ängste zu schüren und die Problematik sachlich besprechen und den radikalen endlich aufhören denen permanent eine Bühne zu geben, um deren radikalen Parolen zu präsentieren. Wenn die diversen Talkshows bei uns keine neuen Themen einfallen, sollte es vielleicht nicht fast jeden Tag (Sonntag bis Mittwoche) Talk solche im Fernsehen geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.